Videos           Audios           Fotos         Fools-Logo  
              Termine                
                                                       
                                                                                       
                                                                Startseite
für die Presse
für Veranstalter
Kontakt / Impressum
 
    Liebe Leser und Leserinnen,        
                                                                 
   

wenn ich mich vorstellen darf: Beatle, Frau Beatle.
Ja genau! Die Mutter von DEN Beatles. Paul, John, George und Ringo. Meine Buben! Weit haben sie es gebracht und darüber bin ich natürlich auch sehr stolz. TROTZDEM es ist eine Schande, wie meine Buben ihre eigenen Lieder verhunzt haben oder verhunzt haben lassen.
Deswegen hab ich mir begabte MusikerInnen gesucht, um gemeinsam die Originalversionen zu spielen. So, wie sie meine Buben ursprünglich geplant hatten.

Aber als wäre es nicht genug, dass die Musik verschandelt worden ist. Nein, auch was über sie erzählt wird …. alles Unfug, glauben Sie mir. Die Mutter weiß es immer am Besten. Und damit endlich Schluss ist mit all den frechen Unwahrheiten, pack ich jetzt aus.
Zufälligerweise sind meine MusikerInnen auch Experten was die Wahrheit anlangt. Was mir sehr recht ist, weil ich ja auch nicht alles weiß (mir war das eh nicht recht, aber die Buben waren ja soviel unterwegs, wie sie dann schon größer waren).
Deshalb sind wir viele Jahre auf den Spuren der Buben durch die Welt gereist. Wir mussten tiefe Ozeane durchtauchen, höchste Berge erklimmen und menschenleere Wüsten durchqueren (für Expeditionsfotos bitte hier klicken), um auch die letzte Wahrheit ans Licht zu bringen.

Aber es hat sich gelohnt. Die Wahrheit über die Beatles ist jetzt endlich komplett. Und wenn Sie die ganze Wahrheit auch wissen wollen, brauchen Sie nur meine Expertenband und mich zu besuchen! Schauen Sie bitte unter „Termine“, wann wir das nächste Mal in Ihrer Nähe sind.

Herzliche Grüße und
gute Unterhaltung
wünscht Ihnen Ihre
Frau Beatle

                             
    Kinderbilder
       
 
       
    Die Expertenband:  
   

Peter
Ewiger Besserwisser
Mandola, Ukulele, Geige, Akkordeon, Gesang, fleissiger Entdecker der musikalischen Urversionen

eigentlich kein Experte, wie sich erst zu spät herausstellte. Wir kennen uns aus dem Kindergarten. Er sagte: „Wozu Masche binden lernen, es gibt ja Sandalen“. Er war damals von meinem abnormen Hinterkopf fasziniert. Mir fällt gerade auf, so richtig gut haben wir uns eigentlich nie verstanden…
Auf die Expedition habe ich Peter mitgenommen, weil ich geglaubt habe, dass er viel weiß. Zum Beispiel über Reisesachen. Norden, Süden und was man da noch so alles braucht. Aber er hat immer nur die Sachen besser gewusst, die wir gerade nicht gebraucht haben.
Und er ist der einzige „Experte“ der meine Buben nie persönlich kennen gelernt hat. Vielleicht ist er ja deshalb so grantig...

Nadja
Personifizierte Spätepoche der Beatles
Cello, Gesang, fleissigste Entdeckerin der musikalischen Urversionen

als meine Buben von Andy Warhol porträtiert wurden, saß Nadja als „die personifizierte Spätepoche der Beatles“ in einer Ecke des Ateliers und übte am Cello. Die Buben haben sie, als ich grad mal nicht aufgepasst hab, eingepackt und nach Haus mitgenommen. „Die gehört nicht euch, die müsst ihr dem Herrn Andy sofort zurück bringen“, hab ich gesagt. Doch da hat Nadja zu weinen und so unglaublich lieblich zu singen begonnen, dass ich es nicht übers Herz gebracht hab. Sie ist ja auch wirklich lieb, trotz des ganzen „Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll“.

Wilfried
Super Rockstar

Gitarre, Gesang, gibt den Urversionen noch den letzten Schliff

der George hat eines Tages beschlossen, einen Sitar-Workshop vom Ravi Shankar zu besuchen. Ich war entsetzt. Indien! - der George hat eh immer so schlecht ausgeschaut – und so bin ich mitgefahren, damit er was Ordentliches zu essen bekommt. Bei dem Workshop waren nur Super Rockstars. Neben dem Wilfried noch der Keith Richard, Jimmy Page und Kirk Hammet. Allen hat mein Essen geschmeckt. Aber der Wilfried ist so süchtig geworden, dass er seither nicht mehr von meiner Seite weicht.

 
       
    zum Anfang der Seite